zum Seitenanfang

Wunderwelt Südafrika

Südafrika
von Denise Levenig
erstellt am
10.01.2018

shareprint

kruegerpark elefant


20170922 181002
20170922 181636
20170922 183535
20170923 133110
20170923 150112
20170923 151650
20170923 161632
mehr Bilder

Wunderwelt Südafrika

Willkommen am Kap der Guten Hoffnung! Südafrika, "the world in one country", bietet für jeden Besucher das richtige Reiseziel: Tierfreunde gehen auf Safari im Krüger-Nationalpark, Wanderer erkunden die Drakensberge und Feinschmecker genießen Wein und Delikatessen entlang der Garden Route. Gehen Sie mit mir auf eine erlebnisreiche Reise durch die landschaftliche und kulturelle Vielfalt in Südafrika!

Flug SA261 nach Johannesburg ist ready for boarding! Es geht los. Das Abenteuer beginnt...

Nach ca. 10:30h erreichen wir endlich aber gut erholt die Metropole Johannesburg. Am Flughafen Johannesburg erledigen wir die Einreiseformalitäten und nach einem kurzen Aufenthalt es geht weiter Richtung Kapstadt. Ich frage mich, wie wird dieses Capetown wohl sein? Ich bin gespannt. Nach weiteren 2h Flugdauer landen wir im verregnetem Kapstadt-so hatte ich mir das nicht vorgestellt, aber ich bin voller Vorfreude auf das, was uns in dieser großartigen Reise bevorsteht.

Am Abend geht es zum ersten Highlight nach Camps Bay. Durch die 12 Apostel im Hintergrund, die unzähligen Restaurants und Shops die die Palmenuferpromenade säumen und dem weißen Sandstrand wurde Camps Bay schnell eines der beliebtesten Urlaubsziele in der Region Kapstadt. Es ist großartig, den ersten Sonnenuntergang am Strand zu genießen und den Abend ausklingen zu lassen.

Gut gestärkt entdecken wir am nächsten Morgen den Stadteil Woodstock. Auf dieser Tour erleben wir die afrikanische Kunst und Design in Hülle und Fülle. Viele tolle Graffities erwarten uns auf den Fassaden der Häuser und erzählen Geschichte dieses Stadtteils. Unsere Tour endet am Neighbourgoods Market in der Old Buscuit Mill, im Herzen von Woodstock.Ein echter Geheimtipp, den Sie mit auf Ihre Reise nehmen sollten! Jeden Samstag von ca. 9-14h bieten die Händler frisch zubereitete lokale und internationale Speisen, köstliche Säfte, süße Backwaren, Handcraft und vieles mehr an. Schlemmen Sie und entdecken die afrikanischen Köstlichkeiten mit den Einwohnern Capetowns. Am Nachmittag erwartet uns ein weiteres Highlight: das neu eröffnete Zeitz Museum of Contemorary Art Africa. Dieses Museum wurde in einem alten Getreidesilo an der berühmten Waterfront eröffnet. Nach der kulturellen Entdeckungstour zieht es mich in das Hafenviertel und Besuchermagnet - die Victoria & Alfred Waterfront. Ich schlendere die Waterfront entlang und spüre den einzigartigen Charme, der das Gebiet rund um den Hafen bei Südafrikaner und Besuchern so beliebt macht. Ein vielfältiges Angebot an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten lockt und wird von den unterhaltsamen Klängen der Straßenmusiker untermalt. Beim gemütlichen Bummeln oder beim Genuss allerlei kulinarischer Spezialitäten kann man den Blick auf die ein- und auslaufenden Yachten, Boote und Fischkutter genießen und den Salzgeruch in der Luft einsaugen. Mit etwas Glück kann man auf den Bootsstegen oft Robben sehen die sich die Sonne auf ihren dicken Pelz scheinen zu lassen. Mich zieht es weiter zum Heliport am Ende der Hafenpromenade. Ich möchte dieses wundervolle, vielseitige Capetown gerne aus einer anderen Perspektive entdecken. Und schon steigt der Heli Meter für Meter in die Luft und ich genieße diese unglaubliche und spektakuläre Aussicht über Kapstadt und die umliegenden Bezirke. Wir starten Richtung Süden, ich kann das Stadion, den Tafelberg sehen und kurz darauf auch schon die die 12 Apostel, Camps Bay und landen nachdem wir den nördlichen Blouberg Beach passiert haben wieder in Kapstadt. Wahnsinn! Am Abend erwartet und ein tolles Dinner in der Bree Street.

Gut gestärkt geht es am nächsten Morgen in das bunte Viertel Bo-Kaap. Die bunten Häuschen im Malaienviertel auch Malay Quarter genannt säumen die Straßen und es ist total süß durch diese Gassen zu schlendern. Im Anschluß sind wir bei einer Familie zum gemeinsamen Kochkurs und Essen eingeladen. Wir zaubern schmackhafte indische Rotis mit lecker Beilagen. Am Nachmittag verlassen wir Kapstadt und fahren in die Winelands. In der Nähe von Stellenbosch in Middlevlei erwartet uns ein spannender Ausflug: wir lernen welche Weine Middlevlei zu bieten hat, kreieren unseren eigenen Wein beim "Wine Blending" und sind per Rad in Stellenboch unterwegs. Am Abend erwartet uns das typisch afrikanische Braii. Was wird das wohl sein frage ich mich... Nach dem Sunset bringt uns eine afrikanische Tanzgruppe auf hochtouren, die Stimmung ist grandios und wir starten in unser traditionelles afrikanisches Barbecue auch Braii genannt. Heute Abend wurden wir in Middlevlei kulinarisch verwöhnt.

Der heute Tag beginnt sehr zeitig. Der Rovos Rail erwartet uns am Bahnhof von Kapstadt. Ich freue mich, diesen Luxuszug einmal live erleben zu dürfen. Bereits mit einem Gläschen Champagner werden wir in der Lounge zum Check In erwartet. Ich nutze die Zeit und inspiziere die verschiedenen Abteile des Zuges und bin begeistert. Im Rovos Rail erwartet mich klassischer Luxus. Es ist mit Sicherheit ein Traum, die Vielfalt Südafrikas durch die großen Panorama Fenster während einer Reise auf Schienen zu entdecken. Schon ertönt die Durchsage dass wir den Zug verlassen müssen, denn der Rovos Rail macht sich auf seine nächste Reise Richtung Victoria Falls. Bye Bye Rovos Rail und bis bald! Im Anschluss machen wir uns auf den Weg in das Township Llanga. Ich steige mit gemischen Gefühlen aus den Bus aus, weil ich nicht weiß was mich erwartet. Während der Rainbow Nation Tour zeigt uns unser örtlicher Guide wie das tägliche Leben in den Townships aussieht. Es war eine spannende sowie nachdenkliche Tour, aber ich konnte viele herzliche und besondere Momente in diesem Township sammeln. Jetzt kann ich das Leben der Südafrikaner besser verstehen. Wir verlassen das Township und steigen in die Seilbahn am Fuße des Tafelbergs. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir das Aussichtsplateu und genießen den Ausblick auf die Megacity Capetown. Das letzte Foto ist geschossen und es geht weiter Richtung Kap der Guten Hoffnung. Vorbei am Boulders Beach mit einer kurzen Stippvisite bei den Pinguinen freuen wir uns auf den südlichsten Punkt Südafrikas. Dem Kap der Guten Hoffnung. Es ist windig, aber ein großartiges Gefühl am südlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents zu stehen. Heute feiern wir unseren letzten Abend in Kapstadt in einer ganz besonderen Location; im Two Oceans Aquarium. Zwischen Seepferdchen, Clownfischen und Riesenkrabben genießen wir unser Farewell Dinner und sagen Goodbye wunderful Capetown!

Am frühen Morgen checken wir für unseren Flug nach Johannesburg ein. Das nächste Abenteuer beginnt: über die Panorama-Route gelangen wir zum Krüger Nationalpark. Nachdem der Flug mit South African Airways sicher in Johannesburg gelandet ist, machen wir uns auf den Weg in Richtung Mpumalanga Provinz. Während unserer Fahrt überraschen uns großartige Landschaften, Stammselegenden, eine vielfältige Pflanzenwelt und vor allem eine faszinierdende Tierwelt. Nach einer Übernachtung in Ohrigstad entdecken wir die Weite des Blyde River Canyon Nature Reservates, eines der größten Naturwunder Südafrikas. Von einem der Aussichtspunkte kann mam mehrere hundert Meter in die Tiefe blicken oder auf der gegenüberliegenden Seite des Canyons die Three Rondavels begutachten. Drei Felsen scheinen wie Pilze aus dem umliegenden Fels zu wachsen. Ihren Namen haben sie von Ihrem Aussehen bekommen, da sie wie Afrikanische Rundäuser, die Rondavels aussehen. Weiter geht es zu den Potholes. Durch die in die Tiefe herabstürzenden Wasserfälle ist es ziemlich laut und die Gischt spritzt mir ins Gesicht, aber es ist erstaunlich und beeindruckend was über Millionen von Jahren hier entstanden ist. Unsere Reise führt uns weiter in das ehemalige Goldgräberstädtchen Pilgrims Rest. Unser Abendessen erleben wir heute im Shangana Clutural Village. Bei Sonnenuntergang werden wir von einer Führerin durch den Busch zum großen Kraal des Chief Soshangana geführt. Wir trommeln und tanzen mit den Einheimischen während uns ein traditionelles Abendessen gereicht wird.

Heute heißt es früh aufstehen, denn uns erwartet und mein persönliches Highlight dieser Reise: eine ganztägige Pirschfahrt im offenen Geländewagen im Krüger Nationalpark! Bei Sonnenaufgang erreichen wir das Nubi Gate, wo auch schon die Geländewagen und unser Ranger auf uns warten. Auf ins Abenteuer! Es ist noch ziemlich frisch und ich freue mich, dass ich meine Mütze, Schal und Handschuhe dabei habe. Nach einer kurzen Fahrt ertönt eine Stimme aus dem Funkgerät und ich habe nur einen Teil verstanden. Elefant, Büffel, Leopart. Unser Jeep braust über die Schotterpiste und da ist er: der Leopard. Er sitz auf dem Baum, gleich am Wegesrand und lässt sich ein Kudu schmecken. Wow! So etwas hätte ich mir nicht erträumt zu sehen. Wir fahren weiter und halten erneut an. Büffel kreuzen unseren Weg und begutachen neugiereig unseren Jeep. Wir sind so interessant, dass auch die Elefanten angelockt werden und in greifbarer Nähe zum Jeep stehen bleiben. Das ist wirklich ein ganz besonderer Moment den Tieren so nah zu sein. Nach einer Mittagsstärkung im Camp geht es weiter auf Pirschfahrt. Ich kann mich garnicht satt sehen an den vielen Tieren: Zebras, Nilpferden, Kudus, diese vielen bunten Vögeln... Und das Beste an diesem Tag, ich habe alle Big Five sehen können: Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard. Glücklich und zufrieden werden wir am Abend am Paul Krüger Gate von unserem Bus abgeholt und wieder in unsere Lodge zurück gebracht.

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom Krüger Park. Unser heutiges Ziel ist Pretoria, die Hauptstadt des Landes. Pretoria wird auch Jakaranda Stadt genannt, da im Herbst die violetten Blüten unzähliger Bäume die Straßen der Stadt schmücken. Während einer Stadtrundfahrt besuchen wir das Voortrekker Mounument, den Church Square sowie den Justiz Palast. Sehr beeindruckend ist der Regierungssitz das Union Building mit seiner weitläufigen Parkanlange und der rießigen Statue von Nelson Mandela. Am späten Abend erreichen wir Johannesburg.

Heute endet unser Abenteuer Südafrika. Bevor uns der Weg zum Flughafen führt lernen wir Johannesburg kennen. Ich bin etwas ängstlich, aber werde komplett vom Gegenteil überzeugt. Johannesburg ist wirklich eine sehr offene und herzliche Stadt, die man ohne Angst entdecken kann. Unser Guide führt uns in den hippen Maboneng Art Destrict mit vielen Graffities an den Fassaden. Anschließend genießen wir bei einem kühlen Getränk das rege Treiben auf dem Neighbourgoods Market.

Nach einer 10-tägigen sehr abwechslungsreichen, eindrucksvollen Reise mit unzählichen WOW Momenten checken wir am Flughafen Johannesburg für unseren Rückflug nach München ein.

Ich sage Servus und Goodbye South Africa, bis bald! Ich komme wieder...

weniger
zeigen

Durchführung

Gebeco - Erlebnisreise. Authentisch Südafrika erleben!

Gastronomie

Reisen und Genießen - In Südafrika gibt es eine besonders unverwechselbare Vielfalt der kulinarischen Highlights.
Besonders empfehlenswert ist der Braii (Braai bedeutet “Grill” auf Afrikaan) eine Art BBQ.

Transportmittel

South African Airways

Übernachtung

Die Auswahl an Hotels in Südafrika ist riesig! Sie reicht von internationalen Hotelketten bis hin zu charmanten Boutique Hotels mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis.

Ort/Region

Kapstadt und Weinregion, Johannesburg, Krüger Nationalpark, Pretoria

denise
Für Sie geschrieben von
Büroleiterin

0911-244460
TUI Deutschland GmbH
Hallplatz 19
90402 Nürnberg


Finden Sie
Ihre TUI in

Google-Maps-Karte
265 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 265 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4