zum Seitenanfang

Wandern in Wadis – Outdoor unterwegs in Jordanien

Jordanien
von Doris Schulze
erstellt am
23.11.2015

shareprint

jordanien bericht


p1120110
p1120145
p1120217
p1120244
p1120273
p1120278
p1120284
mehr Bilder

Wandern in Wadis – Outdoor unterwegs in Jordanien

Stationen der Rundreise:
  • Wadi Rum

Natur erleben, ASI erfahren“ war das Motto der Wander-Erlebnisreise in den Nahen Osten, nach Jordanien. Das Königreich bietet Wüste, Berge und Schluchten mit einer überwältigenden Farbvielfalt. Dazu kommen mehr als 2000 Jahre alte Kulturstätten wie z. Bsp. Petra, die in den Fels gehauene ehemalige nabatäische Handelsstadt.

Nur knappe 5 Stunden trennen Deutschland von Amman im Königreich Jordanien. In der Saison von Februar – April und September-November warten dort angenehme bis sommerliche Temperaturen.

Die ASI (Alpinschule Innsbruck) fädelt die Höhepunkte des Landes wie Perlen auf:

Wir starten von Aqaba am Roten Meer nach Osten. Vom Besucherzentrum des Wadi Rum grüßen uns die „7 Säulen der Weisheit“, das Bergmassiv ist benannt nach dem Buchtitel von Lawrence von Arabien. Per Jeep starten wir in unser Basiscamp, unterwegs freuen wir uns über den Wildwechsel auf arabisch: Kamele kreuzen. Die endlose Weite des Wadi Rum und Umgebung im Süden des Landes überrascht mit fantastischen Wandererlebnissen, enge Schluchten, steinige Abschnitte und Sanddünen wechseln sich ab. Von den erstiegenen Bergkuppen schweift unser Blick in die große menschenleere Weite. Unser Camp, einfache Hütten im Beduinenstil , lehrt uns Demut: nach dem Sonnenuntergang erstrahlt der Sternenhimmel wie nirgends in unserer zivilisierten Welt. Strom gibt es nicht im Camp, wir sind froh an den mitgebrachten Stirn- und Taschenlampen. Das „Zarb“ das traditionelle beduinische Abendessen, serviert aus dem Erdofen, danach eine gute Tasse heißer gesüßter Tee, und wir kuscheln dankbar unter die Decken, denn die Wüstennacht im November wird schon recht kalt.

Knapp 1,5 Stunden nördlich wartet die nächste Perle: der Nomadenstamm der Nabatäer ließ sich im 6. Jhdt. vor Christus dort nieder und erbaute in den kommenden 500 Jahren die Stadt Petra. Rund 30000 Menschen siedelten zur Hochzeit, wohlhabende Händler, Schriftgelehrte, Ingenieure. Nur rund 10% des Areals gelten als freigelegt. Die Wächter der Felsenstadt empfangen uns und wir erobern zu Fuß den Siq, die rund ein Kilometer lange Schlucht, an deren Ende sich der überwältigende Blick auf das Schatzhaus öffnet. Der örtliche ASI-Reiseleiter erzählt uns von zwei Städten: der Totenstadt und der Ansiedlung der Lebenden. Hoch über den Lebenden bestaunen wir die Königsgräber. Die meisten Monumente des UNESCO-Welterbes sind aus dem Fels gehauen und sind deshalb heute noch in ihrer Großartigkeit zu bestaunen. Nach den Nabatäern kamen die Römer, die Stadt nahm ihre Bauelemente auf. Wir passieren das Theater und die Säulenstraße. Hoch steht die Sonne, beim Aufstieg zum Kloster kommen wir richtig ins Schwitzen, rund 40 Minuten geht es, größtenteils über Naturstufen, bergauf. Der Aussichtspunkt über dem Kloster gibt den Blick über die weite Berglandschaft frei, eine Tasse Tee im Beduinenkiosk stärkt für den Rückweg.

Unser Wanderführer lässt uns entscheiden: wer müde ist vom „Museums-Wander-Vormittag“ geht im eigenen Tempo zurück zum komfortablen Guesthouse in Petra. Wer noch „richtig wandern“ möchte schließt sich dem ASI-Führer an. Ich möchte! Zweieinhalb Stunden später sind wir zurück, glücklich vom Erlebten und Erwanderten und wir fühlen das ASI-Motto: „Nur wo du zu Fuß warst warst du wirklich“! Wo wir waren? Keine Ahnung, es ging über Stock und Stein, durch eine wilde Schlucht, bei diversen Barrieren gab es Anleitungen im Klettersteig-Gehen für Anfänger. Dazwischen lernten wir das Kraut kennen, das zerrieben mit Wasser zu Seife wird und einige Kräutlein mehr. Was ein Spaß!

Wer wollte, beschloss den Nachmittag fakultativ mit einem „Hamam“ – ich wollte und habe den Dampf, das warme Wasser, das Peeling und die abschließende Massage in vollen Zügen genossen.

Keine Jordanienreise ohne einen Stopp am Toten Meer. Nach 3 Tagen Wüste genossen wir das Bad im salzhaltigen Wasser, rund 400 Meter unter dem Meeresspiegel. Wir amüsierten uns, denn Brustschwimmen war nicht, gleich einer Schildkröte kugelten wir auf den Rücken. Eine Abreibung mit dem Schlamm aus dem Toten Meer (macht angeblich um Jahre jünger) und ein letztes Mal am Abend Falafel, Tabouleh, Pitabrot und süße Leckereien zum Dessert.

Noch mehr „ASI-Perlen“ am Rande: eine Einladung in das Haus eines Beduinen; ein Besuch beim Bäcker und ofenfrische Sesamkekse; ein Mittagessen in einem landestypischen Lokal….

Jordanien und die ASI, beide sehen mich wieder – und Dich???

Informationen über die große Palette der ASI-Reisen, in Europa und weltweit, in der Gruppe oder individuell, gibt es bei uns im TUI-Store, gerne buchen wir Deinen/Ihren nächsten Wanderurlaub


doris schulze2
Für Sie geschrieben von
Reiseexpertin

0711/22340-28
TUI Deutschland GmbH
Kronprinzstraße 14
70173 Stuttgart


Finden Sie
Ihre TUI in

Google-Maps-Karte
260 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 260 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!

banner1x4