zum Seitenanfang

Ostkanada - Studienreise mit Gebeco

Kanada
von Rebekka Fischer
erstellt am
12.12.2017

shareprint

niagara falls


kanad bekkymit elch
kanada qu beccity
kanada wal
kanada indian summer
kanada bisonfarm
kanada elch
kandada 150
mehr Bilder

Ostkanada - Studienreise mit Gebeco

Stationen der Rundreise:
  • Montreal

Ostkanada - Studienreise mit Gebeco 14.10.-22.10.2017

Unsere aufregende Reise mit Gebeco durch den Osten Kanadas begann am 14. Oktober 2017 am Frankfurter Flughafen. Unsere Gebeco Reiseleitung Merle Meixner nahm die 15-köpfige Reisegruppe am Gate in Empfang. Die folgenden ungefähr 8 Stunden auf dem Air Canada Flug AC175 von Frankfurt nach Montreal vergingen wie im Flug, denn die Vorfreude war bei allen groß.

Direkt nach der Ankunft in Montreal begrüßte uns unsere örtliche Reiseleitung Dorle Godbout und begleitete uns zu unserer ersten Unterkunft, dem Hotel Universal in der Nähe des Olympia Parks. Die darauffolgende Stadtrundfahrt eröffnete uns einen ersten Einblick in die Vielseitigkeit Kanadas.

Montreal zeigte sich sehr künstlerisch, denn an jeder Ecke konnte man öffentliche Kunst bestaunen. Nach einem landestypischen Mittagessen erkundeten wir die Stadt. Ein besonderes Highlight waren die vielen Projektionen in der Stadt, welche die Geschichte der Stadt bildhaft und interessant erklärten. Bei einem abendlichen Spaziergang genossen wir die Darstellungen und den Charme der Stadt.

Am 16. Oktober starteten wir mit unserem Busfahrer Robert in Richtung Québec City. Unterwegs machten wir einen kurzen Stopp an einer traditionellen Zuckerhütte. Hier erhält man einen Einblick, wie der für Kanada so typische Ahornsirup hergestellt wird. Unterwegs erlebten wir die Einzigartigkeit des Indian Summers, denn die Bäume erstrahlten wunderbar bunt mit grünen, gelben und roten Blättern.

Québec City zeigte sich von einer sehr charmanten, jedoch ebenfalls sehr regnerischen Seite. Bei einer Stadtrundfahrt ließen wir das besondere französisch angehauchte Flair auf uns wirken. Alle waren auf Anhieb begeistert von der oberen und der unteren Altstadt, welche durch den sogenannten Funiculaire, einen schrägen Aufzug verbunden wird. Auch die alte Festung und die geschichtsträchtige Abraham-Ebene waren beeindruckend. Trotz des anhaltenden Regens erhaschten wir einen Blick auf den St.-Lorenz-Strom, welcher uns fortwährend auf unserer Reise begleitete. Beliebt war außerdem unsere Unterkunft, das Hotel Chateau Laurier, aufgrund seiner charmanten Zimmer und der guten Lage.

Am Folgetag, dem 17. Oktober, freuten sich alle auf die Weiterfahrt in den Norden zum Seguenay Fjord National Park, denn eine Bootsfahrt mit Walbeobachtung stand auf dem Plan. Auf dem Weg dorthin machten wir einen kurzen Halt am Canyon Saint-Anne mit seinem tosenden Wasserfall. Auf der 3-stündigen Bootstour auf dem Seguenay hatten wir das Glück Belugas sowie Minkwale und Seerobben zu sehen. Im Anschluss fuhren wir rüber auf die Insel Ile-aux-Coudres und übernachteten im Hotel Cap-aux-Pierres.

Wir wurden mit strahlendem Sonnenschein geweckt und machten uns zurück auf den Weg zum Festland. Aufgrund des tollen Wetters machten wir nochmal einen kurzen Halt in Québec City für einen knapp 1,5 stündigen Stadtrundgang. Nun fuhren wir raus aufs Land zu einer Bisonfarm und weiter in die scheinbar unendliche Natur bis zur Unterkunft Pourvoirie du Lac Blanc, wo wir inmitten der herrlichen Natur in geräumigen Chalets übernachteten.

Von der Natur in die große Stadt ging es am 18. Oktober an Montobello vorbei nach Ottawa, der Hauptstadt Kanadas in der Provinz Ontario. Während eines Besuchs im Canadian Museum of History erklärte man uns den Ursprung und die Entwicklung des Landes. Wir besichtigten außerdem das Parlament am frühen Morgen des Folgetags. Dank der guten Organisation unserer Reiseleitung war dies ganz entspannt und ohne lange Wartezeiten möglich.

Auf dem Weg nach Toronto, immer entlang am Sankt-Lorenz-Strom kamen wir an den Thousand Islands bei Rockport vorbei. Eine Bootsfahrt durch die mehr als 1700 kleinen Inseln konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Im Anschluss machten wir einen kurzen Abstecher nach Kingston, der Stadt, die ehemals für eine kurze Zeit von drei Jahren die Hauptstadt Kanadas war.

Nun freuten sich alle auf Toronto, die größte Stadt Kanadas. Es war ein Aufenthalt der Superlative, denn wir übernachteten im größten Hotel Kanadas, im Hotel Chelsea. Von den Balkonen hatten wir einen überragenden Blick über die pulsierende Metropole. Aufgrund der guten Lage konnten wir viele Sehenswürdigkeiten von hier aus zu Fuß erreichen. Mit dem Bus ging es zum bekannten 355 m hohen CN Tower, dessen Aussichtsplattform auf 346 m wir besuchten. Mit einem gläsernen Aufzug fuhren wir hoch zur atemberaubenden Aussichtsplattform und genossen den Ausblick auf die gesamte Stadt. Im Anschluss spazierten wir am Hafen entlang und ließen die Eindrücke Revue passieren.

Entlang an Weinfeldern fuhren wir am 20. Oktober raus aus der Stadt. Nach einer kleinen Weinprobe ging es weiter Richtung Niagara Fälle. Mein persönliches Highlight folgte nun: ein Helikopterflug über die Niagara Fälle. Bei dem Anblick dieses Naturschauspiels aus einem Helikopter verschlug es allen die Sprache.

Endlich in Niagara-on-the-Lake angekommen konnten wir es kaum abwarten, die Niagara Fälle aus der Nähe zu betrachten. Besonders schön war der Anblick der Niagara Fälle bei Nacht, als diese in verschieden Farben angestrahlt wurden. Die Vergnügungsmeile lud noch etwas zum Verweilen ein.

Nun war es soweit, der letzte Tag der Reise stand bevor. Nach so vielen Eindrücken und tollen Erlebnissen stand eine weitere Attraktion auf dem Programm: eine Bootsfahrt an den Niagara Fällen. Eines stand fest es blieb kein Auge trocken. Eingehaucht in die Gischt der Wasserfälle fühlten wir uns ganz nah an der Natur. Nass aber glücklich machten wir uns dann auf dem Weg zum Flughafen. Nach der Verabschiedung unserer netten Reiseleitung Dorle Godbout stiegen wir wehmütig in die Maschine der Air Canada von Toronto nach Frankfurt.

Rückblickend betrachtet war es eine wundervolle Reise mit vielen Eindrücken und Erfahrungen. Die atemberaubend schöne Natur und die pulsierenden Städte, die Gastfreundschaft und die Freundlichkeit der Kanadier der Osten Kanadas ist nicht nur eine, sondern viele Reisen wert.

Dank der hervorragenden Organisation vor Ort und den umfangreichen Informationen unserer Reiseleitung konnten wir die gesamte Reise ganz entspannt genießen. Ich habe die vielen Vorzüge einer begleiteten Rundreise mit Gebeco kennengelernt und kann jedem empfehlen, diese Erfahrung einmal selbst zu machen.

Wollten auch Sie schon immer mal eine begleitete Rundreise unternehmen und benötigen einige Tipps? Gerne berate ich Sie bei Ihrer nächsten Reiseplanung.

Rebekka Vetten

weniger
zeigen

Übernachtung

Keine Bewertung
Montreal: Hotel Universal
Québec City: Hôtel Château Laurier Québec
Insel Ile-aux-Coudres: Hôtel Cap-aux-Pierres
St. Alexis-des-Monts: Pourvoirie du Lac Blanc
Ottawa: Holiday Inn Ottawa East
Toronto: Hotel Chelsea
Niagara-on-the-Lake: Courtyard by Marriott Niagara Falls

rebekka vetten
Für Sie geschrieben von
Tourismuskauffrau

+49 (0)2181-225150
TUI Deutschland GmbH
Am Markt 14
41515 Grevenbroich


Finden Sie
Ihre TUI in

Google-Maps-Karte
237 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 237 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!