zum Seitenanfang
transparent

Meier's Weltreisen Inforeise Bali

Indonesien
von Katja Weber
erstellt am
10.04.2015

sharePrint

Bali


Meier's Weltreisen Inforeise Bali

Stationen der Rundreise:
  • Nusa Dua
  • Sanur
  • Ubud

Travel EXPert Incentivereise nach Bali vom 12. bis 18. März 2015

Dieses Frühjahr hatte ich das grosse Vergnügen, nach über 20 Jahren erneut nach Bali zu kommen. Dieses Mal mit Meiers Weltreisen im Zuge einer organisierten Incentivereise. Bereits vor der Reise zeigte sich, mit welcher Sorgfalt alle Beteiligten diese Reise ausgearbeitet und geplant haben und ich freute mich schon sehr!

Die Anreise von Braunschweig nach Frankfurt mit dem durchgehenden ICE gestaltete sich als problemlos und so konnte ich dann am 12.03. unsere Reiseleitung Martin Schneider, Product Manager Asia von Meiers Weltreisen, und Herrn Marcus Bading von Singapore Airlines als Reisebegleitung am Check-In-Schalter von Singapore Airlines pünktlich gegen 19.30 antreffen. Auch die weiteren Teilnehmer der nahezu 40köpfigen Gruppe kamen dazu und es stellte sich das obligatorische Reisefieber ein. Bereits vor meinem ersten SQ-Flug hatte ich diese Fluggesellschaft immer besonders hervorgehoben und ich sollte mich nicht täuschen – denn trotz der sogenannten „Holzklasse“ und eines 12stündigen Fluges habe ich selten einen Flug als so angenehm empfunden wie diesen. Es sind ja oft die kleinen Details, die es hier zu erwähnen gilt: Sei es die Ausgabe der Menükarte, eines Erfrischungstuchs, fortlaufend Saft und Wasser oder auch ein frischer Apfel zwischendurch. Das eigene Entertainmentprogramm am Sitz, Kopfhörer, Socken, Zahnbürste. Innovative Dinge wie ein Getränkehalter oder aber auch ein integrierter Spiegel am Tisch. Ich war begeistert! Nach dem Umstieg in Singapur erreichten wir Denpasar dann am 13. März gegen 20.50 Uhr. Der Kauf der Visa zu USD 30,- pro Person und die Einreise erfolgte komplikationslos. Sodann wurden wir im Anschluss mit einem herzlichen Willkommen durch zahlreiche Vertreter der lokalen Agentur GoVacation Indonesia und Herrn Matthias Rotter begrüßt. Der um den Hals geschlungene Blumengruß betörte mich noch eine ganze Weile…

Es folgte der Transfer in das 5-Sterne-Hotel Grand Nikko Bali in Nusa Dua (MWR Sommerkatalog, S. 386). Hier sei bereits im Vorfeld gesagt, dass die Bilder in Bistro und im Katalog dieses Haus keinesfalls so gut darstellen wie ich es empfunden habe. Es wirkte auf mich wesentlich heller und freundlicher. Besonders hervorzuheben ist die Vielfalt der Zimmerkategorien als auch Verpflegungsleistungen. Somit findet hier von der Familie mit gehobenem Anspruch bis zum Paar im Honeymoon seinen Traumurlaub!

Nach einer etwas unruhigen Nacht – immerhin hatten wir einen Zeitunterschied von 7 Stunden - erfolgte dann sogleich am Samstag, den 14.03., die Abfahrt gegen 08.00 Uhr zur Besakih Tempel Tour in einem Kleinbus mit deutschsprachigem Reiseleiter. Dieser Tempel ist das wichtigste Hindu-Heiligtum Balis und wird daher auch Muttertempel genannt. Die Lage dieses Tempels ist einzigartig: Auf gut 900m Höhe schmiegen sich die Schreine an die Hänge des Göttervulkans namens Gunung Agung. Alle Fürstentümer der Insel unterhalten hier ihre eigenen Tempel! Besonders beindruckend empfand ich das gespaltene Eingangstor, das nur über viele Treppen erreichbar ist und von Nicht-Hindus nicht betreten werden darf. Weiter ging es zur Mittagspause und Inspektion zum Candi Beach Resort und Spa in Mendira/Candi Dasa (MWR Sommerkatalog S. 366).Highlight sind hier die neu erbauten Pool-Villen mit Meerblick, die über einen kleinen privaten Pool verfügen. Dieses Hotel liegt direkt am Meer, wobei bei Ebbe zwei Strandabschnitte zum Schwimmen einladen. Als Ausgangspunkt für diverse Erkundungen der Insel ist diese Anlage sicherlich empfehlenswert, da sie durch ihre Beschaffenheit besonders als Ruhepool zu bewerten ist, zum anderen durch die Distanz von hier mehrere Sehenswürdigkeiten Balis optimal zu erkunden sind. Auch hier wurden wir vom Manager herzlich in Empfang genommen und wurden exklusiv an einem Tisch mit Blick auf das Meer zu einem hervorragenden Mittagessen eingeladen! Leider konnten wir hier nicht länger verweilen, denn wir mussten weiter – vorbei an wunderschönen Reisterrassen – zur berühmten Fledermaushöhle Goa Lawah. Nach einem kurzen Fotostopp folgte dann die Fahrt zurück zum Grand Nikko Bali, denn hier wartete bereits eine Schnitzeljagd der besonderen Art auf uns! Hierbei lernten wie die Anlage ausführlich kennen und das „Nikko Explorer Team“ unter der Leitung von Marcus Bading wurde als Gewinner beim anschließenden Cocktail oberhalb der Anlage bei kleinen Canapés umjubelt. Das Abendessen direkt am Strand im Serenity Restaurant der Anlage bildete den krönenden Abschluss eines ereignisreichen Tages!

Am heutigen Tag (Sonntag, den 15.03.) folgte für mich das absolute Highlight dieser fast einwöchigen Reise nach Bali. Gegen 07.30 Uhr wurden wir zu einem Ganztagesausflug mit dem VW-Kübelwagen abgeholt. Das reizvolle ist hier, dass man in einem Auto fährt, das weder Klimaanlage, noch ein Dach hat, somit nimmt man natürlich die Gerüche und die Landschaft viel mehr wahr als bei den obligatorischen Rundfahrten. Ein unbedingtes Muss für den aufgeschlossenen Touristen! Und Vorsicht: Auch bei bewölktem Himmel kann man sich einen Sonnenbrand zuziehen! Die erste Station war der Tanah Lot Tempel, seine spektakuläre Lage auf einem Lavafelsen am Rande des Ozeans zieht einen nach wie vor in seinen Bann. Im Laufe der vergangenen Jahre ist dieser natürlich touristisch viel besser zugänglich gemacht worden. Der Wettergott meinte es an diesem Tage leider nicht so gut mit uns und wir mussten zwischendurch mehrmals das Dach unseres rosafarbenen Wagens schließen, um nicht völlig naß zu werden. Die Landschaft zog uns trotzdem magisch in ihren Bann, denn wir fuhren auf Nebenwegen und an Reisterrassen vorbei, die wir mit einem normalen Bus nie hätten sehen können…. Ein einzigartiges Reiseerlebnis! Auf dann 1.200 Seehöhe erreichten wir die Bergseen von Westbali in Bedugul mit dem berühmten Beratansee. Nach einem typischen indonesischen Buffet (sehr touristisch zubereitet…) ging es dann weiter zu einem traditionellen balinesischen Dorf. Unverkennbar handelte es sich hier um eine Familie, die bereits besser situiert ist und sich mit einer unvergleichlichen Gastfreundschaft präsentierte, wir man sie selten auf der Welt trifft. Eben das macht Bali vor allem aus! Aber wie sollte es auch anders sein, die Insel Bali bedeutet wortwörtlich übersetzt: Zeremonie und wenn ein Volk dermassen viele Feste begeht, noch dazu fast immer gutes Wetter hat – wer ist das nicht gut gelaunt? Gleich nach Rückkehr im Hotel mussten wir uns wieder aufmachen, um zum 5,5 Sterne-Hotel The Laguna, a Luxury Collection Resort & Spa (MWR Sommerkatalog S. 380). Nach einem Welcome-Cocktail und einer kurzen Inspektion genossen wir eine Feuertanzdarbietung mit einem hervorragenden Buffetdinner. An diesem Abend war das Stichwort: Habt Ihr schon vom hausgemachten Kokosnussmilcheis probiert? Das Hotel vereinigt trotz seiner Weitläufigkeit Luxus mit balinesischer Gastfreundschaft und ist daher meiner Meinung nach rundum gelungen und vom Preis-Leistungsverhältnis top!

Heute (Montag, den 16.03.) hieß es leider Abschied nehmen vom Grand Nikko Bali. Gegen 09.00 Uhr fuhren wir direkt zum 5-Sterne-Hotel Maya Ubud Resort & Spa in UBUD (MWR Sommerkatalog S. 367). Die im wunderschönen Tag des Petanu Flusses gelegene Hotelanlage bietet einen einzigartigen Blick auf die Reisfelder von Peliatan und den Fluss. Nach einer Einführung in die balinesische Kochkunst erhielten wir eine 45minütige Spabehandlung. Nach diesen „Strapazen“ am Vormittag und einem Mittagessenbuffet ging es dann weiter zur Wildwasser-Rafting-Tour mit Startpunkt im Dorf Carang Sari. Neben einer kleinen Einführung in puncto Sicherheit folgten wir unserem Guide zu viert über gefühlt 400 Treppenstufen zum Schlauchboot. Die 1 1/2stündige Fahrt führte vorbei an einem Wasserfall entlang des Ayung Flusses durch ein einmaliges Szenario von Flora und Fauna. Endpunkt war im Ort Kedewatan und auch hier war wieder alles bestens organisiert. Es gab Duschen und Umziehmöglichkeiten und gleich danach folgte bereits die Abfahrt zu unserem Hotel für die letzten beiden Nächte, dem 5-Sterne Maya Sanur, das gerade im November 2014 eröffnet worden war. Das Maya Sanur ist architektonisch sehr interessant, es zieht sich wie ein langer Schlauch mit mehreren Pools bis zum Meer und ist dennoch zentral gelegen. Die Zimmer sind modern eingerichtet, haben aber immer noch den Hauch von Bali in sich. Bei einem Cocktail wurden wir auch hier herzlich in Empfang genommen und genossen im Anschluss ein Seafood-BBQ nebst Gesang einer munteren 3-Mann-Gang, die mit bester Laune alle unsere Wunschlieder vortrugen. Kompliment an die Küche – ich habe noch nie ein so gutes BBQ wie an diesem Abend genossen!

Nach einem wunderschönen Frühstück am Dienstag, den 17.03., und gefühltem Aufenthalt von mehr als einer Woche hier auf Bali, stand dieser Tag nun ganz im Zeichen einer ausführlichen Hotelinspektion in Sanur. Da unsere heutige Gruppe lediglich 4 Personen fasste, liess sich dies nicht nur zügig, sondern vor allem auch effektiv durchführen. Wir begannen mit dem 4-Sterne-Hotel Segara Village (MWR Sommerkatalog, S. 374). Dieses Hotel liegt direkt am öffentlichen Strand von Sanur, schwimmen im Meer ist hier nur bei Flut möglich! Besonders gelungen finde ich hier die „Byrdhouse Terrace“ am Strand als auch die „Segara-Zimmer“, die durch ihre Ausstattung mehr Privatatmosphäre bieten. Gleich im Anschluss besuchten wir das 4-Sterne-Schwesternhotel Kejora Suites (MWR Sommerkatalog S. 376). Auch wenn die Farben und das viele Holz in diesem Hotel teilweise düstern wirkten, sprach mich dieses Hotel auch aufgrund seiner Größe mit nur 24 Zimmern sehr an. Im direkten Vergleich zum Kejora Suites besichtigten wir danach das 4-Sterne-Hotel The Pavilions Bali (MWR Sommerkatalog S. 376). Hier punktete vor allem die sehr persönliche und intensive Führung durch die Mitbesitzerin. Dieses Haus ist ein Muß für Individualisten. Neben einem einzigartigen Limetten-Minz-Cocktail zur Begrüßung wird eine Fußmassage als Willkommensgruss geboten! Auch hier gibt es nur 24 Zimmer, die Garten- und Poolvillen mit 120 qm, die absolut geschmackvoll eingerichtet sind. Der deutliche Preisunterschied zum Kejora Suites ist meiner Meinung nach durchaus gerechtfertigt. Weiter ging es zum 4-Sterne-Hotel Puri Santrian (MWR Sommerkatalog, S. 372), wieder direkt am Strand gelegen. Besonders hervorzuheben ist hier der tropische Garten, in dem das Hotel liegt und die Premier-Deluxe-Zimmer, die einen direkten Zugang zu diesem Garten haben! Das folgende 4-Sterne-Hotel Mercure Sanur Resort (MWR Winterkatalog, S. 406) hat viele Stammgäste und dies sicherlich durch das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis. Für mich wirkte es eher wie ein 3-Sterne-Hotel, Aber sicherlich ist man nach so vielen Hotelinspektionen auch schon ein wenig irritiert. Direkt nach Ankunft in unserem Übernachtungshotel folgte auch schon die Abfahrt nach Ubud. Hierbei sei erwähnt, dass alle mit entsprechenden Oberteilen und Sarongs ausgestattet wurden, damit wir in dieser Balinesischen Tracht ein möglichst einheitliches Bild darboten und auch beim Empfang des Fürsten nicht „durchfielen“. Das nun folgende 5-Sterne-Vitalhotel Royal Pita Maha hatten wir bereits bei unserer Raftingtour vom Ayungfluss aus gesichtet und es zog uns bereits beim Cocktailempfang in der 2. Etage magisch in seinen Bann. Es handelt sich hier um eine sehr weitläufige Anlage, umgeben von Reisterrassen, welche einzigartig in die Landschaft integriert wurde. Die über MWR buchbaren Villen sind 300 resp. 400 qm gross und äußerst geschmackvoll eingerichtet. Dieses Hotel ist sicherlich ein Erlebnis für Naturbegeisterte mit gehobenem Anspruch in puncto Service und Hotelstandard! Der letzte Abend auf Bali sollte ein Erlebnis der ganz besonderen Art für uns werden. Extra für uns als Travel Experts hatte Meiers Weltreisen den Einlass in dem Palast des Fürsten von Ubud erwirkt. Nach einer ausführlichen Besichtigung, einem herzlichen Empfang und einem aufwendig gestalteten Abendessen konnten wir so die Erinnerungen der letzten Tage Revue passieren lassen – es war einmalig – vielen Dank!

Am Mittwoch, den 18.03., hieß es dann Abschied nehmen von der Insel der Götter und den sehr freundlichen Einheimischen. Es folgte ein wiederum sehr erholsamer Rückflug von Denpasar über Singapur nach Frankfurt und eine ebenfalls entspannte Rückreise mit der Bahn nach Braunschweig. Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank an meinen Büroleiter, der mich für diese Reise angemeldet hat und vor allem auch Danke an alle Beteiligten von Meiers Weltreisen und den vielen verschiedenen Leistungsträgern wie Singapore Airlines und Go Vacation Indonesia, die diese Reise so unvergesslich für uns gemacht haben.


katja
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 0531-1212-208
TUI Deutschland GmbH
Damm 2
38100 Braunschweig


Finden Sie
Ihre TUI in

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
226 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 226 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!