zum Seitenanfang
transparent

Inselhüpfen auf den Kykladen

von Jennifer Vogt
sharePrint
drei sauelen fotolia 68662766
Last Minute


1. Mykonos

^

Ein favorisiertes Reiseziel des internationalen Jetsets. Mykonos hat trotz ihres schillernden, kosmopolitischen Charakters, ihre Ursprünglichkeit behalten. Strahlend weiße Häuser, gold schimmernde Sandstrände, gastronomische Erlebnisse und herzliche Menschen versprechen Momente der Entspannung.

Das pittoreske Viertel „ Klein Venedig“ oder Alefkandra, erbaut in der Mitte des 18. Jahrhunderts diente als Privatresidenz von Händlern und Seemännern und erstreckt sich entlang der Strandpromenade. Die direkt am Wasser liegenden und mit farbeprächtigen Holzveranden geschmückten Häuser bilden den malerischen Vordergrund für idyllische Sonnenuntergänge. Auf einem niedrigeren Hügel, im Südosten des Viertels Chora dominieren die imposanten, weiß getünchten Windmühlen und begrüßen die ankommenden Besucher.

Ungefähr 400 Kirchen sind auf der Insel verstreut. Die einmalige kykladische Architektur der wohl bekanntesten Kirche Panagia Parapotiani, mit ihren aus mehreren aneinander und übereinander gebauten Kapellen, ist unbedingt einen Besuch wert.

An der Südküste der Insel erstrecken sich unter anderem die quirligen und gut organisierten Strände Tourlos, Agios Stefanos, Ornos, und Agios Ioannis. Am bekannten Strand Super Paradise können sich die Gäste bis zum Morgengrauen auf Strandpartys dem modernen Rhythmus der Musik hingeben. Für eher ruhige Momente bietet sich der Norden der Insel an. Die Ursprünglichkeit des Strandes Kapari und der Anblick der gegenüberliegenden heiligen Insel Delos bei Sonnenuntergang bleiben unvergesslich. Für Sportenthusiasten des Windsurfings und Waveridings ist der Strand Ftelia ideal.

2. Santorin

Die Vulkaninsel Santorin, die ihre heutige Form gewaltigen Eruptionen des 16 Jh. v. Chr. zu verdanken hat, ist ein wahres Meisterwerk der Natur. Durch einen kraftvollen Ausbruch und der dadurch entstandenen Kaldera verwandelte sich Santorin in eine Insel der prachtvollen Gegensätze mit atemberaubendem Blick über die Ägäis. In den am Kraterrand erbauten Dörfern, sind viele Häuser, Restaurants und Hotels direkt in die 300 Meter hohen Wände der Kaldera eingebaut, was einzigartig ist.

Fira, die Hauptstadt der Insel thront imposant über der Insel und zeigt großzügig die unvergleichliche Schönheit der natürlichen Gegebenheiten. Der Aufstieg vom kleinen Hafen aus in das fast 300 Meter hoch gelegene Fira beginnt auf dem Rücken eines Esels, mit der Seilbahn oder ganz konventionell zu Fuß. Versäumen sollten Ihre Kunden keinesfalls einen Besuch des Archäologischen Museums, in dem faszinierende Funde aus der Vorgeschichte der Insel zu sehen sind.

Jedes Dorf der Kaldera besitzt seinen eigenen, besonderen Charakter. Oia besticht durch seinen berühmten Sonnenuntergang; in Firostefani finden Sie Momente der Besinnung und Entspannung, während überall Weingüter zur Verkostung von feinen, authentischen Rebsorten wie Assyrtiko, Athyri, Mantilaria und Vinsanto, einladen.

Feine Sand- und Kieselstrände wechseln sich auf der ganzen Insel ab. Von Kamari, Monolithos und Perissia bis zur Kokkini Paralia, spiegelt sich das Element Wasser in den unterschiedlichsten Farbvariationen wieder.

Ausflugsboote durchstreifen den Krater der Insel und bringen Sie zu den Nachbarinseln Thirassia und Aspronisi.

3. Naxos

Im Herzen der Ägäis liegt Naxos, die größte der Kykladeninseln, mit imposanten Gebirgsregionen, fruchtbaren Tälern und reichen Biotopen. Der Mythologie nach wurde hier Dionysos, der Gott des Weines geboren, und schenkte der Insel eine ausgezeichnete Weinqualität. Wundervoll romantisch ist der Bummel durch die Altstadt, während schmale Gassen bis zum mittelalterlichen Kastro führen- eine venezianische Siedlung umgeben von Herrenhäusern, Kathedralen, Klöstern und Museen. In lieblichen Spätsommerabenden erklingen lebhaft die melodischen Klänge der naxiotischen Laute, während die Gäste sich den Gaumen mit einem Glas Zitronenlikör erfrischen.

Das imposante Tempeltor- Portara- von Naxos, es handelt sich hierbei um Überreste des Appolon- Tempels, gilt als Wahrzeichen der Insel und wurde aus feinstem Naxosmarmor erbaut. Von hier aus hat man einen unvergesslichen Blick auf die unendliche Weite des Meeres. Im Landesinneren begibt sich der Reisende in die Archaische Epoche, mit dem Besuch des faszinierenden, rekonstruierten und ganz aus Marmor bestehenden Demeter- Tempels in der Nähe von Sangri. Das nahe liegende Museum rundet einen Abstecher in die Geschichte ab.

Die Vielseitigkeit der Strandlandschaft wechselt von kilometerlangen windgeschützten, hellfarbigen Sandstränden bis hin zu vom Wind gemeißelten wilden Buchten. Goldene Sandstrände und kristallklares Wasser versprechen die Strände in Agios Prokopios, Agios Georgios, Agia Anna, Plaka und Orkos. Für Kitesurfing- und Windsurfingfans eignet sich der Strand Mikri Vigla besonders gut.

Ein Besuch des traditionsreichen Kykladendorf Apiranthos auf den Bergen lohnt unbedingt. Die engen Gassen sind mit Marmor gepflastert. Der Duft von frisch gebackenem Brot kommt immer noch aus dem alten Holzofen. Die Zeit spielt hier keine Rolle, nur das Erleben des Moments.

Nicht weit entfernt locken die Eilande der kleinen Kykladen: Erforschen Sie die mysteriösen Petroglyphen in Iraklia, erproben Sie sich beim Felsenklettern in Schinoussa, staunen Sie über die entzückenden Strände von Koufonissi und erkunden Sie die Wanderwege in Donoussa.

4. Paros

Paros ist sanft und graziös, ruhig und kosmopolitisch. Der Hauptort Parikia auf dem alten Burgfelsen, besticht mit weißgetünchten Häuschen, neoklassizistischen Herrenhäusern und den Ruinen der venezianischen Burg. In den schmalen, verträumten Gassen duftet es überall nach Jasmin. Die Kirche Panagia Ekatontapiliani tritt wie ein kulturell-religiöses Juwel über der Stadt hervor. Das Kirchweihfest am 15. August verleiht der Stadt feierlichen Flair und findet seinen Höhepunkt mit einem spektakulären Feuerwerk am Abend.

Ouzerien und Restaurants servieren leckeren Mezes wie Seeigelsalat und Ksinomyzythra und stillen den Durst mit Ouzo oder mit dem Lokalschnaps Suma. Nachtschwärmer stürmen in die am Hafen gelegenen Clubs und Bars. Die Nacht ist jung in Paros.

Naoussa mit seinem malerischen venezianischen Hafen und das traditionelle Dorf Lefkes leben in idyllischem Rhythmus.

Neben Zypressen und Olivenbäumen ist die Natur der Insel ein kleines Paradies. Das Schmetterlingstal , Petaloudes ist am besten am frühen Abend zu erkunden.

Für Aktivurlauber und sportlich Aktive ist Kitesurfing in Pounta und Windsurfing in Tserdakia und Chrysi Akti angesagt. Auch Angler finden an den Küsten von Paros ideale Angelplätze. Nur einen paar Fährminuten entfernt liegt Antiparos; für diejenigen, die es etwas ruhiger bevorzugen.


Inselhüpfen für Neugierige

Reisebeispiele:

Kykladen Mosaik 1 (4 Nächte Mykonos, 3 Nächte Paros, 4 Nächte Naxos und 3 Nächte Santorin)

oder

Kykladen Mosaik 5 (4 Nächte Mykonos, 7 Nächte Paros und 3 Nächte Santorin)


Sie möchten Lieber eine Insel intensiv kennenlernen? Kein Problem!

Wer lieber eine Insel ausführlich erkunden möchte, der kann auch nach Mykonos oder Santorin fliegen und dort eine Woche urlauben. Paros und Naxos sind per Fähre von Santorin erreichbar. Auf allen der 4 Inseln bieten wir Hotels an.


jennifer vogt
Für Sie geschrieben von
Reiseberaterin

transparent 07361-55613 15
TUI Deutschland GmbH
Stadelgasse 6
73430 Aalen

20171102 084559

Die TUI in Aalen

Stadelgasse 6

73430 Aalen

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00-18:00

Sa

09:00-13:00

So erreichen Sie uns:

Telefon

+49 (0) 73 61 / 55 61 30

Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 226 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI Aalen - so geht Urlaub

Unser TUI Reisebuero steht ganz selbstbewusst zu dieser Markenaussage. Denn unsere einzigartige Produkt- und Servicequalität der TUI überzeugt mit fantastischen Angeboten für Ihre unverwechselbaren Urlaubserlebnisse.

Kommen Sie vorbei, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!